banner Verzierungen
banner
Zum Beginn dieses Abschnittes Die Ornamentik
Zum Beginn dieses Abschnittes Vorschlag
Zum Beginn dieses Abschnittes Schleifer
Zum Beginn dieses Abschnittes Pralltriller
Zum Beginn dieses Abschnittes Mordent
Zum Beginn dieses Abschnittes Doppelschlag
Zum Beginn dieses Abschnittes Triller
Zum Beginn dieses Abschnittes Arpeggio und Runs
line_274.gif (217 Byte) tab_s036.gif (46 Byte)
    
pkt_q14.gif (157 Byte) Die Ornamentik
Bedeutung Verzierungen oder Ornamentik sind die durch besondere Zeichen geforderten Umspielungen einzelner Töne mit ihrem oberen oder unteren Nebenton.
Formen Dazu zählt man den Vorschlag, den Schleifer und den Triller.
Zum Beginn dieser Seite
line_274.gif (217 Byte) tab_s036.gif (46 Byte)
    
pkt_q14.gif (157 Byte) Vorschlag
Kurz Man unterscheidet zwischen einem kurzen Vorschlag, bei dem der Ton schnell und kurz vor dem Hauptton gespielt wird, der durch eine kleine, durchgestrichene Note angezeigt wird
Lang und einem langen Vorschlag, der mit einer kleinen, nicht durchgestrichenen Note dargestellt wird.
Zum Beginn dieser Seite
line_274.gif (217 Byte) tab_s036.gif (46 Byte)
    
pkt_q14.gif (157 Byte) Schleifer
Darstellung Der Schleifer besteht aus zwei oder mehr Noten, die wie ein kurzer Vorschlag möglichst schnell vor der Hauptnote gespielt werden.
Zum Beginn dieser Seite
line_274.gif (217 Byte) tab_s036.gif (46 Byte)
    
pkt_q14.gif (157 Byte) Pralltriller
Ausführung Ein Pralltriller ist ein rascher Wechsel eines Tones mit seinem oberen Nebenton, wobei in der Darstellung zusätzlich zum Pralltriller-Zeichen noch ein Versetzungszeichen, welches sich auf die obere Nebennote bezieht, beigefügt werden kann.
Zum Beginn dieser Seite
line_274.gif (217 Byte) tab_s036.gif (46 Byte)
    
pkt_q14.gif (157 Byte) Mordent
Ausführung Als Mordent bezeichnet man einen raschen Wechsel eines Tones mit seinem unteren Nebenton und auch hier kann ein Versetzungszeichen beigefügt sein.
Zum Beginn dieser Seite
line_274.gif (217 Byte) tab_s036.gif (46 Byte)
    
pkt_q14.gif (157 Byte) Doppelschlag
Ausführung Ein Doppelschlag umspielt die Hauptnote.
Zum Beginn dieser Seite
line_274.gif (217 Byte) tab_s036.gif (46 Byte)
    
pkt_q14.gif (157 Byte) Triller
Ausführung Der Triller beginnt mit der Hauptnote und endet mit einem Nachschlag, der entfällt, wenn nach der Hauptnote die untere Nebennote kommt, außer der Nachschlag ist extra notiert.
Zum Beginn dieser Seite
line_274.gif (217 Byte) tab_s036.gif (46 Byte)
    
pkt_q14.gif (157 Byte) Arpeggio und Runs
Runs Runs sind ein schnelles auf- oder abwärts Spielen von Tonleitern.
Arpeggio Die musikalische Spielanweisung arpeggio steht dafür, die Töne eines Akkords nacheinander in der Art einer Harfe erklingen zu lassen.
Zum Beginn dieser Seite
E-Mail an musik-steiermarkZur Homepage von musik-steiermarkEine Ebene höherZurück in der selben EbeneVorwärts in der selben Ebene
Letzte Änderung am 19. Oktober 2005
Copyright © 1997-2005 musik-steiermark
Alle Rechte vorbehalten
Information über musik-steiermark